Gesucht: Begleitpersonen für die offene Kinderarbeit

Gesucht werden – in Ergänzung zum Profi-Team der Stadt Bern – drei bis fünf Helferinnen und Helfer für die offene Kinderarbeit.

Haben Sie gewusst, dass unser Quartier im Stadtteil IV mit Abstand den höchsten Anteil Familienhaushalte aufweist? DOK hat eine Studie erarbeitet, die u.a. aufzeigt, dass Schönberg Ost mit mehr als 38 % im Vergleich zu allen anderen Quartieren in unserem Stadtteil am meisten Haushalte mit Kindern hat.

Das DOK-Team hat vor den Delegierten des QUAV4 die Pläne für die Arbeit in unserem Stadtteil und für das Quartier vorgestellt. Sie wird aufgrund der veränderten Bewohnerstruktur intensiviert und soll v.a. Kinder ansprechen. Es sind regelmässige Besuche auf dem Areal des Schulhauses Bitzius geplant, sie folgen dem Konzept «mobil», d.h. die Spielgelegenheiten werden temporär aufgebaut und genutzt.

Der Dachverband für die offene Arbeit mit Kindern in der Stadt Bern (DOK) setzt sich für die Erweiterung und Schaffung ausserschulischer und ausserfamiliärer Spiel-, Begegnungs- und Erfahrungsräume in der Stadt Bern ein. Mit betreuten Kindertreffs, Abenteuerspielplätzen und mobilen Angeboten im öffentlichen Raum, bietet der DOK und seine Mitgliedsvereine den Kindern und Familien Begegnungsorte und Spielangebote in den Quartieren an. Die Spielplätze und Angebote sind frei zugänglich und kostenlos. Sie haben zum Ziel, die Frei- und Spielräume von Kindern von 6 – 12 Jahren zu erhalten und auszubauen. Im Spiel können die Kinder ihre Kreativität entdecken und ausleben und werden in ihrem Selbstvertrauen, ihrer Eigenverantwortung, Selbständigkeit, ihrer Identitätsbildung sowie im Einüben von gesellschaftlichen Werten und Normen gefördert.

Der Vorstand IG Schönberg-Ost findet die Initiative und das Konzept attraktiv und möchte sie mit Deiner Unterstützung fördern. Möchtest Du als Helferin oder Helferin mittun und Dein Interesse für abwechslungsreiche Spielgelegenheiten für Kinder am Schönberg Ost ausdrücken? Melde Dich bitte bis am 16.03.2018 bei Roland Gempeler (roland.gempeler@omeris.ch). Die nächsten Schritte werden zusammen mit dem DOK-Team geplant und durchgeführt.

NB: Der Vorstand bedankt sich bei Christine Elbe für ihre Mitwirkung im Projekt KIÖR und bei Michael Schmid für sein Engagement im Mitwirkungsverfahren des Tiefbauamts zur Entwicklung des Stadteilparks (zwischen dem alten Entsorgungshof am Egelsee bis zum Zentrum Paul Klee, siehe STEK).

Links:
http://www.spieleninbern.ch/images/dok/dok-impuls/PDF/Analyse_def.pdf
http://www.bern.ch/themen/planen-und-bauen/stadtentwicklung/stadtentwicklungsprojekte/stek-2016/stek-dossier/stek-2016

schoenberg-ost.ch

Kontaktieren Sie uns

Gerne beantworten wir die Mails innerhalb einer Woche.

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?